Literaturverwaltung

Symbol

Aktuelles – Analysen – Austausch zu Software und Services für die persönliche Literatur- und Wissensorganisation

Literaturverwaltung kompakt 1/2012

Das Thema Literaturverwaltung ist zweifelsohne im Netz stark präsent. In kurzen Abständen werden neue Funktionen und Optimierungen von Literaturverwaltungsprogrammen verkündet. Eine Vielzahl von Personen, welche  Citavi, Zotero, RefWorks etc. nutzen oder nutzen wollen, testen, vergleichen und diskutieren die Produkte. Es ist zu beobachten, dass Bibliotheken zunehmend differenzierte Services für Literaturverwaltung anbieten und diese auf ihren Websites prominent präsentieren. Außerdem wird über das Thema verstärkt reflektierend publiziert.  Über diese hier nur angerissenen und vielen weitere Aspekte kann man sich bereits seit dem Start von “Literaturverwaltung & Bibliotheken” mit der Netvibes-Aggregation “Literaturverwaltung im Fokus” auf dem Laufenden halten.

Neben dem  Spannungsfeld zwischen der Fluidität der dort zusammengetragenen Inhalte und der Unmöglichkeit zu jeder Neuigkeit einen eigenen, differenzierten Blogbeitrag zu verfassen, kommt der Umstand hinzu, dass an dieser Stelle bis dato leider in nur unregelmäßigen Abständen Beiträge erschienen sind. Daher sei als neues Informationsangebot die Posting-Serie “Literaturverwaltung kompakt” aus der Taufe gehoben.  Es  ist anivisiert in regelmäßigem Turnus auf die spannendsten und wichtigsten Neuigkeiten aus der Literaturverwaltungswelt annotiert hinzuweisen, die insbesondere – aber nicht nur -über eben jene Netvibes-Aggregation sichtbar werden; also eine redaktionelle Auswahl und Aufbereitung der automatisch zusammengestellten Nachrichten. (Wenn man so will, ist es eine Adaption der Lesewolke und hat natürlich Anleihen von konventionellen Newslettern).  Wir starten mit folgenden – jedoch nicht  strikt festgelegten – Kategorien:

  • Softwarenachrichten – Auswahl von neuen Entwicklungen bei einschlägigen Programmen und ihren Anbietern
  • Communitynachrichten – Auswahl von Neuigkeiten aus der Nutzergemeinschaft, die sich mit Literaturverwaltungssoftware beschäftigt
  • Servicenachrichten – Auswahl von Neuigkeiten aus der Welt bibliothekarischer Dienstleistungen für Literaturverwaltung
  • Literaturtipp – Hinweise auf neue Publikationen rund um Literaturverwaltung
  • Vorschau – wichtige Termine und mehr

Auf geht’s!

1. Softwarenachrichten

WizFolio und WizCite

WizFolio ist ein in diesem Weblog noch kaum erwähntes webbasiertes Literaturverwaltungstool – mit dem ambitionierten Slogan: Joy of Knowledge Discovery. Es existiert bereits seit 2008. Im aktuellen (Fort-)Entwicklungsfokus steht die Zusammenarbeit mit Textverarbeitungsprogrammen in Form des Desktoppendants WizCite, welches recht frisch für Windows (offzieller Launch) und für Mac (Beta-Release) veröffentlicht wurde. Ausführliche Informationen findet man dazu im Produktblog.

Zandy – die Smartphone-App von Zotero

Dass das beliebte Literaturverwaltungs-Browserplugin Zotero inzwischen eine echte kombinierte Softwarelösung darstellt – mit Desktopvariante  Standalone und Webpendant – ist keine Neuigkeit. Auch Zandy – das (nichtoffizielle) Zotero für Smartphones – gibt es schon mehrere Monate. Allerdings war die App zeitweise über den Android-Market, jetzt Google Play, nicht erreichbar. Nun ist es wieder nutz- bzw. downloadbar. Es gibt zudem noch einige weitere Apps von enthusiastischen Teilnehmern der Community.

Neue Features für Bibsoup / Bibserver

Auf das OKFN-Projekt Bibsoup wurde bereits hier hingewiesen. Vor einigen Tagen wurden im “Open bibliography and Open Bibliographic Data”-Weblog neue Funktionalitäten vorgestellt.

2. Communitynachrichten

Zotero-Dokumentation auf Deutsch – Aktion sensibilisiert

Christian Hauschke hatte Anfang April bei Infobib zu einer deutschen Übersetzung der Zotero-Dokumentation aufgerufen. Wenige Wochen später erscheint ein ernüchtertes Fazit zur Hauruck-Aktion. Das heißt aber noch lange nicht,  dass das Projekt gescheitert ist, einerseits ist die Sinnhaftigkeit des Anliegens evident – siehe die Kommentare in beiden Beiträgen – zum anderen tut sich auch was in der Dokumentation. Es heißt dranbleiben!

3. Servicenachrichten

Themenkanal Literaturverwaltung mit TIB/UB-Log gestartet

Die TIB/UB-Hannover führt sein Anfang Mai ein neues Weblog – das TIB/UB-Log. Zum Thema Literaturverwaltung gibt es eine eigene Kategorie. Einleuchtend werden von Lambert Heller im ersten Post die Beweggründe dargestellt:

Immer häufiger werden wir nach Rat und Orientierung im Dschungel der Programme (und Webdienste!) zur digitalen Wissensorganisation und Literaturverwaltung gefragt. Wir können diesen Bedarf längst nicht mehr nur in Citavi-Workshops befriedigen. Über diese Themen werden wir ab sofort auch hier im neuen TIB/UB-log schreiben.

Die TIB/UB Hannover ist aber bei weitem nicht die erste Bibliothek, welche zum Thema bloggt. Unlängst finden Nutzerinnen und Nutzer in Bibliotheks-Weblogs  Einiges rund um Literaturverwaltung inkl. Softwarehinweise. Nur zwei  Beispiele seien an dieser Stelle erwähnt: Der Weblog der UB der TU Hamburg-Harburg und den der  Bibliothek des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft.

Britisches Projekt zu  Literaturverwaltung auf mobilen Endgeräten

Mike Jones von den IT-Services der Universty Bristol hat seine Vortragsfolien bei Slideshare veröffentlicht, in welchen er ein JISC-gefördertes Projekt mit Namen “m-biblio” vorstellt, mit dem Ziel die Möglichkeiten Literaturverwaltung mobil zu betreiben, zu verbessern. Unter anderem soll dabei eine App für das iPhone entwickelt werden, die folgendes ermöglicht:

With permission of the user, the application will submit anonymous usage data to their library. This innovation will provide library staff with a valuable set of user-derived usage statistics. It will be able to track which resources were used, and where. The library will therefore be given a rich seam of usage patterns, including data about library items that are often confined to branches such as periodicals, journals and reference books. The application will be made available to the wider FE/HE community for use in other institutions.

4. Literaturtipp

Katherine Mangan, “Social Networks for Academics Proliferate, Despite Some Doubts”, The Chronicle of Higher Education, 29.4.2012, http://chronicle.com/article/Social-Networks-for-Academics/131726/

In diesem Artikel werden die Literaturverwaltungssysteme Mendeley und Zotero, zusammen mit anderen Diensten wie Academia.edu oder ResearchGate, in ihrer Funktion als Soziales Netzwerk für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleuchtet. Dabei fällt deren Literaturverwaltungsfunktionalität fast unter den Tisch – ein interessanter Perspektivwechsel.

5.Vorschau

Literaturverwaltung auf dem Bibliothekartag

Vorträge, (Produkt-)Präsentionenen, Diskussionen. Auch auf dem diesjähhrigen, ab Dienstag stattfindenden 101. Deutschen Bibliothekartag in Hamburg ist Literaturverwaltung Thema. Es wird u.a.  Cristian Pierer von der UB Bamberg unter dem Titel “Literaturverwaltung einmal anders – Optimierungspotentiale im Erwerbungsprozess” in der Sektion “Geschäftsprozesse neu gestalten” (Dienstag, 22.05., 16-18 Uhr, Saal 4) über die  Nutzung von Citavi als Erwerbungstool referieren.

Eine ausführliche Übersicht der Angebote im Rahmen der Konferenz gibt es in Kürze in einem separaten Blogpost.

Einsortiert unter:Kompakt & Kurz, , , , , , ,

3 Responses

  1. Der Themenkanal Literaturverwaltung des TIB/UB-Log ist umgezogen. Wir bloggen nun im TIB|Blog, die Beiträge zur Literaturverwaltung sind nun unter http://blogs.tib-hannover.de/tib/category/themen/literaturverwaltung/ zu finden.

  2. [...] Juli 2012 abgeschlossen werden. (Erweiterung eines Artikels von Matti Stöhr aus seinem Blog “Literaturverwaltung kompakt“) « My favorite restaurants and bars (cafés) [...]

  3. [...] im Juli 2012 abgeschlossen werden. (Erweiterung eines Artikels von Matti Stöhr aus seinem Blog “Literaturverwaltung & Bibliotheken“) 50.823304 4.345008 Share this:TwitterFacebookLinkedInEmailLike this:LikeBe the first to like [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Blogbeiträge zu:

Archive

Neueste Tweets

RSS Neueste gesammelte Netzressourcen

RSS Neue Literatur

  • No Title
  • Wir sind Mendeley. Jetzt mit Elsevier : Jan Reichelt und Dr. Victor Henning erzählen warum Sie das Literaturverwaltungs- und Publikationssystem mit integriertem sozialem Netzwerk entwickelt und jetzt verkauft haben
  • Wissenschaftliches Arbeiten mit Mendeley
  • Was bringt die Mendeley Institutional Editition der ETH Zürich
  • Straightforward bibliography management in R with the RefManageR package
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 468 Followern an

%d Bloggern gefällt das: