Literaturverwaltung

Symbol

Aktuelles – Analysen – Austausch zu Software und Services für die persönliche Literatur- und Wissensorganisation

Literaturverwaltung kompakt 3/2012

1. Softwarenachrichten

Bibliogo – Citation Search und mehr

In frisch publizierten Release Notes stellen die Entwickler von Bibliogo die neuesten Funktionen vor. Neben einer übergreifenden Zitationssuche sind das: Smart Bibliographies, die sich faktisch von selbst – auf RSS-Basis -mit neuen Literaturreferenzen füllen; damit verwandt eine „Auto Populate“-Funktion auf Grundlage von Tags; ein Bibliography Configurator zur Administrierung der Literatursammlungen; sowie eine neue Filteroption. (Es wird wohl Zeit dem Programm mal tiefer auf den Zahn zu fühlen, um insbesondere zu ergründen ob die interessanten Automatismen etwas taugen…)

Bibsoup – Übernahme von bibliographischen Referenzen aus der Wikipedia

Bis dato ein Novum auf dem Literaturverwaltungsmarkt: Mit Bibsoup ist es möglich Literaturnachweise auf Basis von Recherchen in der Wikipedia zu übernehmen.  Im Blog „Open bibliography and Open Bibliographic Data wird erklärt, wie das geht.

Bibsonomy –  Citavi-Integration vorgestellt

Zwischen Bibsonomy und Citavi können nun bibliographische Daten direkt ausgetauscht werden – unter anderem über einen Export-Filter für Bibsonomy in Citavi. Zwei kleine Videos, welche kürzlich im Bibsonomy-Blog gepostet wurden, geben einen Einblick in die Kommunikation zwischen beiden Programmen.

Citavi – Zweite Preview zur Version 4 erhältlich

Mit dem Picker für Googles Chrome und neuen Funktionen für das Word Add-In kann man nun weitere Neuerungen austesten, welche die kommende Citavi-Version bereithalten wird – zur Kurzverstellung und Download der Preview.

2. Communitynachrichten

Mendeley behind the scenes

Im edtechdigest-Interview offenbart Mendeley-Mitbegründer Viktor Henning unter anderem Details der Entstehungsgeschichte des „LastFM for scientists“.

Zotero sinnvoll mit anderen Programmen eingesetzt

Alex Hope stellt im Weblog der renommierten London School of Economics and Political Sccience seinen persönlichen, toolbasierten Workflow wissenschaftlichen Arbeitens vor.  In dem Artikel steht Zotero im Mittelpunkt einer ganzen Reihe von nützlichen Webdiensten und Applikationen – von Google Reader für den RSS-Alert neuer Journalartikel bis hin zu Scrivener für die Manuskripterstellung.

3. Servicenachrichten

Augsburger Softwarevergleich von UB der TU München überarbeitet

Der vielzitierte Vergleich von Literaturverwaltungsprogrammen der UB Augsburg – letzte Version Juli 2009 – hat eine Frischzellenkur erfahren. Petra Frommer und Dorothea Lemke,  Mitarbeiterinnen der UB der TU München, haben auf Basis der Vorlage eine neue Version erstellt. Analysiert werden Citavi, EndNote, EndNote Web, RefWorks, Zotero, Mendeley und JabRef.

Sieben Gründe Zotero auszuprobieren

Lambert Heller liefert im TIB|Blog sieben Gründe, die dazu ermutigen, Zotero als Literaturverwaltungsprogramm auszuprobieren und als Alternative zu den großen, umfangreichen Literaturverwaltungssystemen zu entdecken.

4. Literaturtipp

Stöber, Thomas (2012) : Informationskompetenz und Literaturverwaltung. In: Wilfried Sühl-Strohmenger (Hrsg.): Handbuch Informationskompetenz. Berlin / Boston: De Gruyter. S. 281–289. URL: http://www.degruyter.com/view/books/9783110255188/9783110255188.281/9783110255188.281.xml

Neben einem kurzen Überblick über Software und Schulungsangebote liegt der Akzent auf die Verzahnung der Literaturverwaltung mit anderen Tools des wissenschaftlichen Arbeitens (Stichwort „digitaler Schreibtisch“).

5. Vorschau

EndNote X6 kommt im August

Auf der Website von EndNote kann man sich bereits über die neuen Features informieren. So gibt es zur Einstimmung unter anderem ein kleines Einführungsvideo sowie einen aktuellen Vergleich zwischen den verschiedenen Versionen, an welchem man sehr übersichtlich die Softwareentwicklung nachvollziehen kann. Passend dazu wird es u.a. auf der diesjährigen AGMB-Tagung in Aachen im September einen Softwareworkshop geben.

Einsortiert unter:Kompakt & Kurz, , , , , , , , , ,

2 Responses

  1. […] in Literaturverwaltung kompakt 3/2012 wurde darauf hingewiesen, dass der Vergleich von Literaturverwaltungsprogrammen der UB Augsburg […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Blogbeiträge zu:

Archive

Neueste Tweets

RSS Neueste gesammelte Netzressourcen

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Neue Literatur

  • Can Mendeley Bookmarks Reflect Readership? A Survey of User Motivations
  • Comparison of the Accuracy of Bibliographical References Generated for Medical Citation Styles by EndNote, Mendeley, RefWorks and Zotero
  • Symbolic interactionism
  • Analysis of Differential Synchronisation's Energy Consumption on Mobile Devices
  • Science literacy meets information literacy Using Zotero as a teaching tool
%d Bloggern gefällt das: